Montag, 20. November 2017

WKSA 1- Wir haben so viele Ideen




Ich bin beseelt zurück aus Köln vom Bloggerinnentreffen und jetzt kommt, mit ein wenig Verspätung, meine Planung zum WKSA 2017.
Beim MMM haben sich schon über 50 Teilnehmerinnen versammelt, die ihre Festtagskleidung vorstellen. So viele spannende Projekte, das macht viel Freude , sich durchzuklicken.

Mir fehlt häufig der lange Atem, der für einen Sewalong über mehrere Wochen notwendig ist. Außerdem neige ich dazu, Projekte spontan zu ändern, weil mir meine neue Idee noch besser gefällt.
Als Mitveranstalterin geht das natürlich nicht, also habe ich nach einem Projekt gesucht, das auch einen langen Atem braucht.

Die Wahl fiel auf einen klassischen Blazer.
Einerseits hat es in letzter Zeit immer mal Momente gegeben, da hätte ich gerne einen Blazer angezogen und zusätzlich ist ein Blazer ein klassisches Werkstück mit Techniken, die ich gerne üben möchte.
Einen Reverskragen habe ich schon das ein oder andere Mal genäht, mehr Praxis schadet aber nie.
Pattentaschen habe ich auch schon gemacht, davor habe ich aber immer wieder Respekt. Schlitze in Mäntel oder Jacken vermeide ich üblicherweise, einfach weil ich sie nicht gut kann.
Ich habe aber festgestellt, dass viele vermeintliche Hürden kleiner werden, wenn ich sie immer wieder übe.
Darum stelle ich mich mit dem Blazer einigen meiner Herausforderungen.
Als Schnitt werde ich das Saler Jacket von Pauline Alice verwenden. Die Schnitte von Pauline Alice sind sehr gut gemacht und passen mir in der Regel, schließlich ist ein Jacket so komplex, da möchte ich nicht noch lange an der Passform herumdoktern müssen.


Zu dem Blazer werde ich eine Hose und ein Oberteil nähen. 
Die Hose wird Bruges von Orageuse, Probehose habe ich schon genäht, getragen und für gut befunden.



Als Oberteil habe ich eine abgewandelte Agate von Named Clothing geplant.
Mit Agate ging es mir so, wie es mir immer wieder mit den Schnitten von Named geht. Ich fand das Kleid eigentlich potthäßlich, aber es kreiste immer in meinem Kopf herum.
Ich habe es schließlich genäht, ein wenig modifiziert, um es meinen Bedürfnissen anzupassen und jetzt finde ich den Schnitt richtig klasse.
Die Inspirationen für mein Weihnachtsagate kommen vom dasbürofürschönedinge und aus meinem Vietnamurlaub.
Beim letzten Nähkränzchen hat sich dasbürofürschönedinge eine atemberaubende Agate aus schwarzen Wollstoff genäht.
Das weckt Begehrlichkeiten, so ein schönmachendes Kleid wollte ich unbedingt auch.
Ein relativ langes Kleid mit schmalem Rock entspricht natürlich nicht meinem Wunsch nach Bewegungsfreiheit. Ich trage zwar gerne ein Kleid über der Hose, aber ob diese Form wirklich gut aussieht, da bin ich nicht sicher.
Darum wird meine Agate hohe Schlitze ab der Taille in den Seitennähten haben. Das habe ich mir beim Ao Dai, der Nationalkleidung Vietnams abgeguckt.
Der Ao Dai, übersetzt langes Oberteil, ist eigentlich ein Unisex Kleidungsstück. Ich erinnere mich aber nur an Frauen, die einen Ao Dai getragen haben.
Das sah sehr elegant aus.
Für meine vietnamesische Agate habe ich auch schon ein Probeteil genäht, in Köln ausgeführt und bin ebenfalls zufrieden.
Ich denke damit habe ich genug Futter, um den Sewalong zu füllen.
Nächsten Sonntag geht es dann weiter mit der Stoffwahl.






Kommentare:

  1. Ich freue mich jetzt schon auf das Ergebnis. Super Auswahl und sehr schade, dass ich die Hose noch nicht gesehen habe. Herzlichste Grüße. Nina

    AntwortenLöschen
  2. Auf das Ergebnis bin ich sehr gespannt! Das Oberteil-Kleid fand ich sehr chic an Dir! Mit Blazer kombiniert? Darauf wäre ich nie gekommen. Jetzt freue ich mich auf den Sew Along mit so vielen Teilnehmern. Vielen Dank für‘s Organisieren!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  3. Das wird genial , schon weil ich in Köln gesehen habe, wie gut dir die Kombination aus weiter Hose und langem Oberteil steht. Den Blazer kann ich mir sehr gut dazu vorstellen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Sehr spannend!!! Auf die stoffe dazu bin ich auch neugierig... tapfer dass du dir extra die Herausforderung suchst! Drück dafür die Daumen! Es wird sicher ein ganz tolles Outfit...

    AntwortenLöschen
  5. Dein Ao Dai hat mir sehr gefallen ud deine Outfitplanung finde ich sehr toll. Ich hab´bei Blazern immer so ein gespaltenes Gefühl, finde sie toll, möchte einen, aber bloß nicht so formell. Über so eine Tunika mit Hose drunter kann ich mir das sehr gut vorstellen. Bin auf Stoffe und Farben sehr gespannt!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche Dir einen langen Atem, denn ich möchte diese Kombi zu gerne an Dir sehen. Gib alles!
    Dein Ao Dai fand ich ganz klasse. Auch die Kombi mit der weiten Hose, 100% Claudia.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  7. Wow, ich bräuchte drei SewAlongs für deine Liste. Das wird super, ich bin schon sehr gespannt (-und das mit der Sewalongversagerin habe ich nicht gelesen, nein, nein....)
    Liebe Grüße!
    Ella

    AntwortenLöschen
  8. Ui, da hast Du Dir aber ein großes Projekt bis Weihnachten vorgenommen. Hut ab. Ich finde die Kombination aus Hose, Blazer und Oberteil sehr spannend und freue mich auf die Fortsetzung.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Ach, das war Agate, was du getragen hast; wäre ich nicht drauf gekommen. Aber ich mag es sehr, wie du dir Schnitte zu eigen machst und nach deiner Vorstellung für dich abwandelst. Das Oberteil hat mir ja sehr an dir gefallen.
    Die Kombination, die du dir zusammengestellt hast, finde ich schon mal klasse und auf jeden Fall herausfordernd und zeitintensiv.
    Ich bin mal gespannt, was du für Stoffe dafür vorgesehen hast.
    LG von Susan

    AntwortenLöschen
  10. Ja Ja und Ja.
    Hose sowieso bei dir. Das Kleid als Nichtkleid sah super aus und einen Blazer kann ich mir auch vorstellen.
    Bei Stoffen mache ich mir eh keine Gedanken bei dir. Da findest du sicher einiges im Vorrat.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  11. Das sind große Pläne - aber du bist ja beim Nähen so fix, das klappt sicherlich. Muss meinen Vorrednern auch beipflichten dass die Kombi am Wochenende sehr zu dir gepasst hat. Ein echt schöner Plan.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Das Oberteil in Köln hat mir sehr gut gefallen und du hattest es perfekt für dich angepasst. Mit Blazer und/oder Hose hast du dir ja Einiges vorgenommen. LG Carola

    AntwortenLöschen
  13. Deine Probeagate hat wiederum bei mir Begehrlichkeiten geweckt! Dabei konnte ich bisher bei Kleidern mit schmalen Rockteilen prima "tapfer" widerstehen... Und die Kombinationsidee finde ich interessant und kann sie mir an dir gut vorstellen.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.