Mittwoch, 5. April 2017

Frühlingserwachen beim MMM- Pantalon Falzar mit Undercover Hood



Heute gibt das Motto Frühlingserwachen beim MMM.
Als bekennende Winterhasserin fängt bei mir die Frühlingssehnsucht meist schon im Januar an.
Wenn die Tage dann merklich länger werden beginnt ein Überdruss Wollkleidung zu vernähen und auch zu tragen.
Wenn dann noch ein roter Sweatshirtstoff im Stoffladen liegt, also ein ganz warmes tomatenrot, dass ich vielleicht sogar tragen kann, muss der Stoff natürlich gekauft werden.


So wartet der rote Undercover Hood von Papercut Patterns schon einige Zeit auf seine Zeit.
Den Schnitt habe ich schon einige Male genäht und mag ihn immer wieder gerne.



Bei der Hose habe ich einen neuen Schnitt getestet.
Schon lange war ich in die Pantalon Falzar von der französischen Firma "Les Modeliers" verknallt.
Allerdings haben die Designerinnen ihre Schnitte zu Beginn nur als Papierschnitte(igitt) und auch noch als Maßschnitte angeboten.
Schnitte kopieren finde ich grauenhaft, auch das Arbeiten mit Schnittteilen aus fludderigem Seidenpapier mag ich nicht besonders gerne.
Da lobe ich mir PDF Schnitte, die ich ausschneiden kann.
Maßschnitte bei denen ich meine Körpermaße eingebe und dann errechnet ein Computer die Größe der Schnitteile sind mir auch suspekt.
Ich weiß, dass ich meine Hosen gerne lässig habe.
Woher soll das der Computer wissen ?


Als "Les Modeliers" dann ankündigte, ihre Schnitte als PDF´s in Konfektionsgrößen zu verteilen habe ich den Schnitt vorab gekauft.
Das Digitalisieren scheint nicht reibungslos verlaufen zu sein.
Der Erscheinungstermin hat sich immer wieder verzögert und auf der Website sind die Schnitte scheinbar auch nicht erhältlich.
Schade eigentlich, ich finde die Falzar ganz gut gemacht.
Die PDF ist unkomfortabel, weil sie sehr viele Seiten hat.
Mir erschließt sich nicht, warum einzelne Schnitteile für das rechte und das linke Hosenbein gibt.
Das hatte ich aber auch schon bei anderen Hosenschnitten
Die Hose an sich ist aber gut.
Die Stärke von "Les Modeliers" liegt eindeutig in der Schnitterstellung und nicht im Vertrieb.


Obwohl sich die Falzar auf den ersten Blick nicht offensichtlich von der Sorell unterscheidet, ist sie doch anders.
Die Falzar hat einen sehr langen Schritt, das bewirkt ein komplett anderes Tragegefühl.
Würde sie so genäht, wie vorgesehen,wäre es wahrscheinlich eine Hose, die eine sehr hohe Taille hat.
Bei mir sitzt sie locker in der Taille und liegt auf meinen Hüftknochen.
Die vordere Falte habe ich nicht so weit zugenäht, weil ich einen Stoff mit Stand verarbeitet habe.
Die weit geschlossene Falte stelle ich mir bei einem weicher fallenden Stoff ganz schön vor, aus diesem Material konnte ich sie mir nicht vorstellen.


Hier noch eine Großaufnahme von dem Frühlingsblütenstoff.
An den kühleren Tagen in dieser Jahreszeit mag ich die gezeigte Kombination sehr gerne.

Kommentare:

  1. Hmm, da hast du einen interessanten Hosenschnitt gefunden. Und der Hosenstoff passt gut zum Kapuzenpulli. Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  2. Superschöner Stoff und das mit den zweierleit Schnittteilen für rechts und links musst ich jetzt gleich nochmal lesen... HÄ? kapier ich nicht.
    Hast du sie aufeinandergelegt? Sind ja dann vermutlich spiegelgleich.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Also der rote Hoodie macht mir auch direkt richtig gute Laune - ein wirklich tolles Frühlings-Outfit! Bei deinen Ausführungen zur Hosenschnitt-Anpassung kann ich bisher nur staunen - so weit sind meine Näh-Kenntnisse noch nicht *lach* aber was nicht ist, kann ja noch werden... Viele liebe Grüße von Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Der Hosenschnitt gefällt mir, interessantes Detail mit der zugenähten Falte. Dafür braucht man wahrscheinlich einen ganz weich fallenden Stoff. Du hast die Falte praktisch offen gelassen, soweit ich auf den Fotos sehen kann, oder? Dein Outfit sieht schön lässig aus. LG Christa

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja mal ein interessanter Hosenschnitt! Danke, daß Du uns immer wieder mit unbekannten Schnittmusterfirmen bekannt machst und Deine Erfahrungen mitteilst! Deine Hose steht Dir sehr gut, und der Hoodie paßt ja farblich wirklich perfekt.
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Deine Frühlingshose hat einen interessanten Schnitt, der sehr gut zu Dir passt. Ich bin mal gespannt, wenn Du ihn mit der zugenähten Falte nähst, das sieht sehr besonders aus. Der Undercover Hood gefällt mir immer wieder.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  7. Ich lese immer wieder mit Spannung, wie Du Schnitte entdeckst und beurteilst und dann uns alle an Deinen Erfahrungen teilhaben läßt. Danke Dir dafür. Deine heutiges Outfit finde ich wieder sehr gelungen. Der Hoodie hat also ein passendes Unterteil gefunden und Du ein neues Frühlingsteil, dass Du von Januar bis Januar tragen kannst.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.